Vor Ort, Telefon, Video-Beratung

Beratungsgespräche können gerne persönlich in unseren Räumlichkeiten stattfinden. Wir freuen uns, wenn Sie nach vorheriger Terminabsprache vorbeikommen können. Falls dies nicht möglich ist oder Sie lieber eine andere Beratungsform wünschen, sind Beratungen auch telefonisch oder per Video möglich.

Bitte nehmen Sie bei all diesen Optionen vorher unbedingt telefonisch mit uns Kontakt auf.

Für die Videosprechstunde benötigen Sie keine besondere Technik: Computer oder Tablet (zur Not geht auch ein Smartphone) mit Bildschirm oder Display, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie eine Internetverbindung reichen aus. Bitte achten Sie bei der Videosprechstunde auf eine gute Beleuchtung und vor allem eine ruhige Umgebung.

Die technische Verbindung läuft über einen Videodienstanbieter, der von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zertifiziert ist und auf vertrauliche Patientengespräche spezialisiert ist. Damit ist sichergestellt, dass das, was Sie mit uns besprechen auch vertraulich bleibt.

So geht´s: 

  • Sie rufen uns an und vereinbaren einen Termin für die Videosprechstunde.
  • Sie füllen die Einwilligungserklärung, die Sie von uns bekommen, aus und schicken diese an uns. Es reicht ein Scan oder Foto des unterschriebenen Dokuments per E-Mail an: beratung-olpe@krebsgesellschaft-nrw.de
  • Sie erhalten von uns einen Link für die Videosprechstunde per E-Mail.
  • Am Tag der Videosprechstunde wählen Sie sich ca. 5 Minuten vor dem Termin auf der Internetseite des Videodienstanbieters mit Ihrem Einwahlcode ein. Dies sollte möglich sein, ohne ein eigenes Benutzerkonto anlegen zu müssen.
  • Der Videodienstanbieter wird Sie beim Einwählen nach Ihrem Namen fragen. Bitte geben Sie mindestens den ersten Buchstaben Ihres Nachnamens an.
  • Sie werden dann in das virtuelle Wartezimmer geführt. Sobald Ihre Beraterin zu der Videosprechstunde hinzukommt, kann Ihre Beratung beginnen.
  • Ist die Beratung beendet, können Sie die Internetseite schließen.